O! Das Magazin

Innovationstreiber Individualisierung

Innovationstreiber Individualisierung

„Innovation in Zeiten des digitalen Wandels“ lautete am 20. März das aktuelle Thema im Rahmen der Veranstaltungsreihe #Chefsache. Unter Federführung der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbh (WESt) und Train – Transfer in Steinfurt trafen sich dazu interessierte Unternehmer aus der Region bei Ortmeier in Saerbeck.  

Das Münsterland ist eine echte Innovationsregion. Die Innovationsquote von 60 % spricht eine deutliche Sprache. Wie sich die Region und ihre Unternehmen in dieser Nische noch besser aufstellen können, hat eine Fachveranstaltung bei Ortmeier in Saerbeck, ergründet.  

Individualisierung ist ein Megatrend, der gerade für münsterländische Unternehmen von enormem Vorteil sein kann. Diese These untermauerte Prof. Dr. Katja Brickwedde, Professorin an der Fachhochschule des Mittelstands und Geschäftsführerin der METIS GbR, in ihrem Fachvortrag.  

Individualisierung und Gesundheit: Zwei Megatrends im Münsterland
Die zunehmende Individualisierung stehe in unmittelbarem Zusammenhang mit mehreren sogenannten Trendphänomenen. Dazu gehörten etwa das „Self-Tracking“, das Streben nach Gesundheit und Fitness, die „Single-Gesellschaft“ oder auch die „Multigrafie“, die das Ende einer linearen Normalbiografie bedeute und somit das Ende des klassischen, linearen Lebenslaufes bedinge.  

Aber auch das Verhältnis zu den Kunden und Mitarbeitern wird durch diese Entwicklungen maßgeblich beeinflusst. Mit individualisierter Ansprache, echtem Dialog und darauf aufbauenden Strategieprozessen in Forschung und Entwicklung lassen sich hier völlig neue Unternehmenskonzepte erstellen. Laut Prof. Brickwedde zeichneten sich innovative Betriebe vor allem durch eine hohe Investitionsbereitschaft, eine klare Innovationsstrategie sowie durch enge Kooperationen mit anderen Unternehmen bzw. Hochschulen aus, und lieferte die Belege für diese Aussage in Form einer Untersuchung der TOP Innovatoren gleich dazu. Die Innovationskraft der Unternehmen basiere auf einer gelebten Innovationskultur und einem starken Engagement seitens der Geschäftsleitung.  

Münsterland trifft Silicon-Valley
Dass auch Michael Wietkamp die Verantwortung der Innovationskultur genau hier sieht, stellte der Unternehmer in seinem anschließenden Vortrag ebenfalls klar.  Er berichtete, dass die Ortmeier Gruppe bis zu 10 Innovationen pro Jahr generiere, von denen er gerade zwei im Silicon Valley präsentiert habe. Neue Geschäftsmodelle entstehen aus seiner Sicht grundsätzlich aus der Lösung von Kundenproblemen. „Wir sind schon längst keine Druckerei mehr“, so Wietkamp, dessen Unternehmen sich inzwischen als Spezialist für Kommunikations- und Kampagnenmanagement mit den Themen POS Kommunikation, Prozessmanagement, Profiling & Branding, Printmanagement und sogar Produkt- & Werbemittellogistik befasst.  

Die Marke seiner Kunden ist für das Unternehmen der Ausgangspunkt jeder strategischen Kommunikation. Diese Markenexpertise ist laut Michael Wietkamp in den letzten Jahren zu einem wesentlichen Kern der Ortmeier Gruppe geworden. 

Folgeworkshop Change Management im Mai
Beim anschließenden Imbiss gab es ausreichend Gelegenheit für Austausch und Networking. Ebenso wurde eine Betriebsbesichtigung in kleinen Gruppen angeboten.  „Es sind Ideen und Impulse, die ich hier heute mitnehmen werde“, lautete das Fazit einiger Gäste.#Chefsache Digitalisierung ist eine Veranstaltung der WESt mbh in Kooperation mit Train – Transfer in Steinfurt. Train hat mit seiner Schnittstellenfunktion zwischen Unternehmen und der FH Münster das Ziel, das Innovationspotenzial im Kreis Steinfurt zu stärken und gemeinsame Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu unterstützen. Der nächste Termin für die Veranstaltungsreihe steht bereits fest: Am 04. Mai findet auf dem Steinfurter Campus der Fachhochschule Münster ein Folgeworkshop zum Thema „Unternehmenskultur/Change Management“ statt. 


Autor: ORTMEIER

ORTMEIER ist Spezialist für Kommunikations- und Kampagnenmanagement. Von der einzelnen Broschüre, über wirkungsvolle Prozesse für die strategische und mediale Markenführung bis zu komplexen Outscourcing- und Logistik-Lösungen betreut die Gruppe ihre Kunden europaweit von den Standorten Saerbeck und Düsseldorf.

O! Das Magazin

O! – Das Magazin für und von Menschen die etwas zu sagen haben und bewegen wollen. Für und über Marketingmacher und Kommunikatoren die den Wandel unserer Medienbranche vorantreiben und mit stetig neuen Impulsen versorgen. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viele gute Gedanken bei der Lektüre.