O! Das Magazin

Regel #1: Stelle alles in Frage

Regel #1: Stelle alles in Frage

Diese Konzentration ist einfach unglaublich: Neun der zehn größten Marken haben ihren Hauptsitz oder zumindest ein nicht unerhebliches Entwicklungs-Lab hier errichtet. Google, Apple, Microsoft, Amazon, Facebook, AT&T, Visa, Tencent und IBM sind vor Ort. Wer aber jetzt Prunk und große Glaspaläste erwartet hätte, sieht sich getäuscht (vom Neubau des Apple-Universums jetzt einmal abgesehen). Die Welt der Nadelstreifen-Anzüge und Business-Manager scheint hier völlig außen vor zu sein. Das ganze Valley gleicht eher einem riesigen Working Space oder einem Uni-Campus, auf dem es rund um die Uhr nur um eines geht: Die Sache, und nichts als die Sache. 

Der Fokus mit dem hier daran gearbeitet wird, um aus Ideen funktionierende Geschäftsmodelle und Produkte zu entwickeln, fasziniert mich. Alles, was nicht unmittelbar in Verbindung mit der zentralen Idee steht, wird sofort ausgeblendet und verliert noch im gleichen Moment an Bedeutung. Wichtig sind hier nur zwei Dinge: Wem kann ich meine Idee vorstellen, und die kann man sie verändern um sie noch besser zu machen?
Verglichen mit der mir bekannten Mentalität ist das schon ein gewaltiger Unterschied. Hier kämpft keiner um halb fertige Konzepte und Ideen. Ganz im Gegenteil. Jede Auseinandersetzung Dritter mit dem Thema wird als wertvolle Hilfe verstanden und auch als solche aufgenommen und verarbeitet. Und das in einer Geschwindigkeit, die mir durchaus Freude bereitet hat. 

So habe ich bereits in den ersten Tagen zwei entscheidende Schlüsselverhalten mitgenommen: Sprich möglichst viele und fremde Menschen an, um deine eigenen Ideen zu testen. Berührungsängste ganz gleich welcher Art sind zu diesem Stadium fehl am Platze: wenn das Valley eine Sache ausstrahlt, dann ist es „Macht euch offen!“.Und dann stelle alles in Frage. Immer und immer wieder, bis es perfekt ist.Es ist also gar nicht schlimm ist, alles in Frage zu stellen – vielleicht eine meiner größten Lessons Learned hier im Valley.


Autor: Michael Wietkamp

Michael Wietkamp ist seit über 20 Jahren in der Druck- und Medienindustrie tätig. Der Diplom-Ingenieur, MBM und BBA zeichnet für die gesamte Ortmeier Medien Gruppe verantwortlich und ist ein Unternehmer mit einer klaren Philosophie: Zuhören, mitdenken, machen.

Kommentare

O! Das Magazin